Marktbeschicker und die Landfrauen Ammeln spendeten 1765 Euro

Ahaus. Wie schon im letzten Jahr sammelten die Marktbeschicker und die Landfrauen Ammeln anlässlich des „Ahauser Kartoffelmarktes“ wieder für unseren Verein.
Ute Tenbrink und Paul Bußhoff vom Vorstandsteam freuten sich über die große Spende. An den Marktständen und bei verschiedenen Aktionen wurden 1000 Euro gesammelt. Die Ammelner Landfrauen verkauften zum „Kartoffelmarkt“ selbstgemachte Marmeladen, Säfte und vielerlei Leckereien. Den Erlös in Höhe von  765 Euro übergaben die Damen an unser Vorstandsteam.

Riesenspende nach sportlichem „Bewital-Familientag“

Bei der Fa. Bewital aus Oeding wurde eine Superidee in die Tat umgesetzt. An einem „Familientag“ im September 2018 liefen und radelten mehr als 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Familien für einen guten Zweck. Die Unternehmensgruppe Bewital wandelte jeden erlaufenen oder erfahrenen Kilometer in eine Spende um.

Die Familien verbrachten einen tollen Tag mit Sport, Musik, Kaffee, Kuchen und Barbecue.

Ein toller Tag war es auch für unseren Verein „AKTION KIND“. Unser Vorsitzender Rob Holtschlag nahm einen Scheck in Höhe von 6250 Euro entgegen. Über den gleichen Betrag freute sich auch der Verein „Herzenswünsche“ aus Münster.

Großzügige Spende von Brauerei

Der Gebietsverkaufsleiter der Krombacher Brauerei, Niels Hörnschemeyer, überraschte Simone Groth und Markus Hoge vom Vorstands-Team. Er übergab ihnen von der Brauerei eine Spende in Höhe von 2500 Euro.

Zustande gekommen war die Spende durch die guten Beziehungen des Stadtlohners Christian Mauritz. Unser Verein bedankt sich für die großzügige Spende.

Freizeit für Spende an „AKTION KIND“ geopfert

Viel Arbeit investierten fünf Mädchen aus Stadtlohn in eine guter Sache. Katharina, Julia, Luisa, Jolina und Amelie stellten in ihrer Freizeit Marmeladen, Kuchen, Plätzchen, Muffins und Säfte her und verkauften sie an drei Nachmittagen an der „Bunings Weide“.

Den Erlös aus dieser tollen Aktion, 241,60 Euro, konnte Simone Groth vom Vorstandsteam unseres Vereins als Spende entgegennehmen. Sie bedankte sich bei den Mädchen ganz herzlich.

GSG-Schüler spenden

Stadtlohn. Zum Übergang in die Oberstufe wird die Klasse 9b des Geschwister-Scholl-Gynmasiums, nach den Sommerferien neu aufgeteilt. Einige Schüler verlassen die Schule ganz oder wechseln an andere Schulen. Für die Klasse von Frau Eichler und Herrn Picht, Anlass genug noch einmal im Klassenverband ausgiebig zu feiern. Nach Begleichung aller Kosten, blieb ein Restbetrag übrig. In der Klassengruppe wurden Vorschläge für die Verwendung gemacht. So auch von Klassensprecher Tobias Spilleman, der unseren Verein vorschlug. Bei einem persönlichen Besuch übergab er den Betrag in Höhe von 35,- € jetzt an Geschäftsführerin Lisa Veeh. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Schülern und Lehrern für die Spende. Jeder Betrag hilft uns, unsere Aufgabe, die Wünsche schwer kranker Kinder, zu erfüllen.

Kleiderbörse spendet für AKTION KIND e.V.

Wessum.Das Team der Kleiderbörse Wessum ist bereits ein eingespieltes Team. Jeweils im Frühjahr und Herbst organisieren die Frauen rund um Teamleiterin Sandra Vöcker den Verkauf der gebrauchten Kleidung. 20 % vom Verkaufserlös und die Einnahme aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen behält das Orga-Team ein. Wie immer wird dieser Betrag für einen guten Zweck gespendet.
500 € kamen bei der Börse im April zusammen. Über diese Summe durfte sich jetzt der Stadtlohner Verein AKTION KIND e.V. freuen. AKTION KIND organisiert und finanziert die Wünsche schwer kranker Kinder aus der Region.
„Uns ist immer wichtig, mit dem Geld, eine regional tätige Organisation zu unterstützen.“, betont Beate Grothhoffbei der Übergabe der Spende. Lisa Veeh und Simone Groth vom Verein, bedankten sich stellvertretend für die Kinder denen das Geld zu Gute kommt bei dem Kleiderbörsen-Team und freuen sich über das große Engagement der rund 14 aktiv Beteiligten.

Bogenschützen engagieren sich für „Aktion Kind“

Stadtlohn.Das eingespielte Team der Bogensportabteilung der DJK Eintracht Stadtlohn, rund um Abteilungsleiter Frank Schemmick, hat sich wie in den letzten Jahren auch, mit einem Stand beim Stadtlohner Frühling präsentiert. Am neuen Standort, auf dem Parkplatz zwischen DM und Airport, konnten interessierte Besucher, unter fachkundiger Anleitung und Aufsicht der erfahrenen Bogenschützen, für nur 2 € erste Schießübungen machen. Am Abend konnten beim Kassensturz dann weit über 300 € gezählt werden. Den Betrag stockten die Bogenschützen auf 350 € auf und übergaben ihn als Spende an Lisa Veeh, Geschäftsführerin von Aktion Kind e.V.. Laut Frank Schemmick hatte das Team nicht gar nicht lange überlegen müssen wohin die Spende gehen soll und sich wie in den drei Jahren zuvor für den Stadtlohner Verein entschieden. AKTION KIND e.V. erfüllt schwer kranken Kindern aus der Region Wünsche, die sonst evtl. nicht zu realisieren sind. Lisa Veeh bedankte sich bei dem ganzen Team und freute sich darüber, mit wie viel Herzblut und Engagement die rund 14 aktiven Beteiligten bei der Sache waren.

Schützenverein ‚Dömern spendet zum wiederholten Mal

Vreden.  Schon seit einigen Jahren denken Mitglieder des Schützenvereins in Dömern und ihre Gäste während des Schützenfestes nicht nur ans Feiern. 
Einer schönen Tradition folgend kreiste aus in diesem Jahr der „Wandervogel“ durch die Reihen der Schützen und sammelte fleißig für einen sehr guten Zweck.
Der Schützenverein Dömern konnte unserem Verein eine Spende in Höhe von 715,90 Euro überreichen.
Wir freuen uns, dass auch beim traditionellen Schützenfest-Feiern an die schwer kranken Kinder gedacht wird, denen wir mit dieser Spende eine große Freude bereiten können.

Spende nach Klassentreffen

 

Stadtlohn.

Im November 2017 feierten die Klassen 9b und 9c der Losbergschule ihre Schulentlassung vor 40 Jahren. Bei der Abrechnung des schönen Festes stellte sich heraus, dass es einen finanziellen Überschuss von 300 Euro gab.
Die Organisatorinnen Doris Schlattmann (li.) und Roswitha Deligne (re.) übergaben nun den Betrag als Spende an Simone Groth vom Vorstandsteam unseres Vereins.

„Frühjahrskaffee“ bei Prinz Botho

Stadtlohn. Am 28. März dieses Jahres hatte der Elternbeirat der Kindertagesstätte „Prinz Botho“ in Stadtlohn zum „Frühjahrskaffee“ eingeladen.
Dazu hatten die Kinder eigens Einladungen gebastelt und an Oma und Opa, Mama und Papa und an die Geschwister weitergegeben.
Und die kamen dann auch: „Im Verlauf der Veranstaltung kamen sicher mehrere hundert Personen, um sich ein Bild von unserer Tagesstätte zu machen,“ so die Leiterin der Einrichtung, Juliane Rehkamp.
Angeboten wurden neben Kaffee und diversen Kaltgetränken auch selbstgebackener Kuchen und Schnittchen.
Der Elternbeirat hatte beschlossen, dass die Einnahmen in diesem Jahr nicht nur an „Prinz Botho“ gehen sollten. Auch der Stadtlohner Verein „Aktion Kind“ sollte davon profitieren. Dieser Verein erfüllt die Wünsche schwer kranker Kinder in unserer Region.
Simone Groth von „Aktion Kind“ freute sich über eine Spende in Höhe von 412, 42 €. Sie bedankte sich und schilderte den Vertretern des Elternbeirates kurz, wofür dieses Geld verwendet wird.

Belegschaft des Hülsta-Werkes spendete 1500 Euro

Stadtlohn. Einer schönen Tradition folgend feierte im April 2018 die Belegschaft des Hülsta-Werkes 1 ihr so genanntes „Cola-Fest“. Rund 300 Personen trafen sich zu dieser Feier.
Wie in jedem Jahr, so wurde auch diesmal bereits im Vorfeld für einen guten Zweck gesammelt. In diesem Jahr war unser Verein Nutznießer der Veranstaltung.
Der Betriebsratsvorsitzende Benedikt Dönnebrink konnte einen Scheck über insgesamt 1500 Euro an unsere Geschäftsführerin Lisa Veeh übergeben.

Bogenschützen sammelten beim „Stadtlohner Frühling“

Stadtlohn. Wie schon in den Jahren zuvor, präsentierte sich die Bogenschützenabteilung des DJK-Stadtlohn  anlässlich des Stadtlohner Frühlings auf dem Marktplatz. Unter Aufsicht und Anleitung von erfahrenen Bogenschützen konnten Interessierte ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen.
Am Ende des Tages übergaben die 14 Mitglieder des Vereins eine Spende von insgesamt 350 Euro an Lisa Veeh vom Vorstandsteam unseres Vereins.

Weihnachtsbäume gegen Spende gesammelt

Stadtlohn. Die Mitglieder des Jugendausschusses der Gemeinde St. Otger übergaben im März 2018 eine Spende in Höhe von 1100 Euro an unseren Vorsitzenden Rob Holtschlag und seine Stellvertreterin Ute Tenbrink.
Mehr als 100 junge Menschen hatten in einer großen und sehr gut organisierten Aktion Weihnachtsbäume gegen eine Spende eingesammelt und entsorgt.

Frühjahrsbasar der KFD St. Otger war wieder erfolgreich

Stadtlohn. Wie in schon vielen Jahren zuvor veranstalteten die Handarbeitsgruppen der KFD St. Otger wieder einen Frühlingsbasar, der auch zum wiederholten Mal- sehr erfolgreich verlief.
Insgesamt spendeten die fleißigen Frauen 2500 Euro an gemeinnützige Vereine.
Für unseren Verein konnte Paul Bußhoff eine Spende von 500 Euro entgegen nehmen.

Mitarbeiter und Geschäftsleitung der Fa. Kemper spendeten

Stadtlohn. Im Frühjahr 2018 wurde die „Belegschaftskasse“ der Fa. Kemper in Stadtlohn aufgelöst. Beschäftigte und Betriebsrat beschlossen gemeinsam, den Erlös an gemeinnützige Vereine aus unserer Region zu spenden.
Diese Idee wurde von der Geschäftsleitung aufgenommen und sie erhöhte den Spendenbetrag um 50 %.
So konnten Simone Groth und Paul Bußhoff vom Vorstandsteam eine Spende in Höhe von 1800 Euro entgegen nehmen. Drei weitere Vereine aus dieser Region bekamen eine Spende in gleicher Höhe. 

Lichterabend für leuchtende Kinderaugen

Stadtlohn.Inzwischen hat der kurz vor Weihnachten stattfindende Lichterabend bei Fam. Schulz aus Almsik schon Tradition. Zum dritten Mal wurden in vorweihnachtlicher Stimmung, Holzdekorationen, selbst gemachte Marmeladen, Liköre und andere Dinge zum Kauf angeboten. Für das leibliche Wohl war mit Würstchen, Glühwein und Co.  auch gesorgt.  „Die Vorbereitungen und der Tag selbst waren viel Arbeit. Ohne die tatkräftige Unterstützung von Familie, Freunden und Nachbarn wäre das nicht möglich gewesen. Aber wir sind überwältigt von dem schönen Ergebnis.“ berichtet Doris Schulz bei der Spendenübergabe von 1.600 € an AKTION KIND e.V.. Rob Holtschlag und Lisa Veeh vom Verein, bedankten sich für das besondere Engagement aller Helfer und berichteten, dass mit der Spende wieder Kinderaugen zum Strahlen gebracht werden können.

Kartoffelmarkt“-Spendenaktion ein voller Erfolg

Trotz des eher mäßigen Wetters gab es am Samstag auf dem Markt in Ahaus strahlende Gesichter. Paul Bußhoff vom Vorstandsteam konnte einen Scheck in Höhe von 1128 Euro in Empfang nehmen.. Das war der Erlös einer besonderen Aktion während des „Kartoffelmarktes“ Ende September. An diesem Tag konnten Marktbesucher u.a. beim Drehen des Glücksrades schöne und leckere Dinge gewinnen. Diese wurden von den Marktbeschickern und einer Backstube am Markt ausgegeben. Darüber hinaus gab es eine Fotoaktion auf alten Traktoren und „Spanferkel vom Grill“.

Auch die Landfrauen aus Ammeln hatten sich mit einem Stand voller Leckereien und Blumen an der Aktion beteiligt und spendeten 250 Euro.

Das Bild zeigt von links:

Die Landfrauen Rita Boyer, Claudia Rickert und Martina Lenting, Paul Bußhoff, Birgit van der Maat (Marktbeschicker) Marktsprecher Siegmund Stängel und Marktmeister Gerd Decker. Es fehlt Udo Küsters (Marktbeschicker).   

Radfahrer der „ Quäl-dich-Tour“ überreichten Rekord-Spende

Schon seit 2008 fahren engagierte Radfahrer aus Stadtlohn die so genannte „Quäl-dich-Tour“. Sie führt von Stadtlohn nach Norderney. Die Sportler bewältigen die 236 Kilometer an einem Tag. Eine Reihe von Sponsoren aus Stadtlohn und Umgebung unterstützen diese Aktion, weil der Gesamtbetrag anschließend gespendet wird.

Nach 10 Jahren konnten die Radfahrer für ihre Jubiläumstour eine unglaublich hohe Summe von Spenden einsammeln: Mehr als 26.000 Euro.

Im September übergaben die „gequälten“ Radfahrer die Spende an drei gemeinnützige Organisationen aus unserer Region.

Die Bauerstiftung aus Südlohn, der Förderverein des Hospizes in Stadtlohn und unser Verein bekamen jeweils 8888,88 Euro in Form eines Schecks überreicht.

Ute Tenbrink und Paul Bußhoff vom Vorstandsteam freuten sich sehr über diese großartige Spende. Alle fanden es ganz toll und sehr außergewöhnlich, was diese fahrradfahrende Gemeinschaft in all den Jahren auf die Beine gestellt hat.

Quelle: Münsterland Zeitung

VR-Bank spendete 1000 Euro

Im Juni 2017 überreichten Berthold te Vrügt und Ludger Hillmann als Vertreter der VR Bank Westmünsterland an unser Vorstandsmitglied Ute Tenbrink 1000 Euro,

um damit schwer kranken Kindern einen Wunsch zu erfüllen.

Ute Tenbrink sagt zu, dass diese Spende zu 100% für eine solche Wunscherfüllung in unserer Region verwendet wird.

Quelle: Münsterland Zeitung

SuS-Laufaktion erbrachte 750 Euro-Spende

Um Mai 2017 profitierte unser Verein von einem Sponsorenlauf des SuS Stadtlohn.

Kinder und Jugendliche des Vereins drehten fleißig Runden durch den Losbergpark und sammelten dafür Spenden ein.

Vom Vorsitzenden des SuS, Wilfried Steinhage, bekam unsere stellvertretende Vorsitzende Ute Tenbrink danach einen Scheck in Höhe von 750 Euro überreicht.

Beide freuten sich ganz besonders über das Engagement der jungen Läufer.

Quelle: Münsterland Zeitung

Nachbarn spenden für „Aktion Kind“

Die Nachbarschaft „Ostlandring“ in Stadtlohn-Wenningfeld feierte zu ihrem 60-jährigen Bestehen Anfang Juni ein ganz besonderes Nachbarschaftsfest. Auf Anregung der Ausrichter, Sandra und Peter Heidt, wurde eine große Tombola durchgeführt. Unterstützt durch ein Helferteam wurden insgesamt 300 Preise gesammelt - vom Kugelschreiber bis zu zwei Rundflügen mit einem Segelflugzeug. Jedes Los im Wert von einem Euro gewann bei dieser Tombola.

Zusammen mit dem Organisationsteam konnte Sandra Heidt (vorne links) jetzt eine Sammelbüchse mit 340 Euro an Birgit Winking, Mitglied unseres Vorstandsteams,  übergeben. „Es ist gut, wenn man weiß, dass die Spende hier in der Region bleibt. Dann gibt man besonders gerne“, so Sandra Heidt.

25-jähriges Jubiläum – Praxis Dr. Hegmann spendete 1500 Euro

Ahaus. Im März 2017 feierte die Praxis Dr. Michael Hegmann, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie aus Ahaus, ihr 25-jähriges Jubiläum. Anlässlich der Feier baten seine Frau Claudia und er alle geladenen Gäste, auf Geschenke zu verzichten. Stattdessen baten sie darum, in eine bei der Feier aufgestellte Box für den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“ zu spenden. Den Verein, der sich um Wunscherfüllungen für schwer behinderte Kinder und Jugendliche aus unserer Region kümmert, ist dem Ehepaar aus mehreren Spendenaktionen bekannt. Unsere zweite Vorsitzende Ute Tenbrink freute sich über eine Spende in Höhe von 1500 Euro. 

Theatergruppe der KFD Büren spendet 500 Euro

Seit 2003 stehen sie jedes Jahr auf der Bühne: Die 13 Frauen der Theatergruppe der KFD Stadtlohn-Büren. Die beiden letzten Aufführungen im März 2017 waren wieder ein großer Erfolg. Viele Zuschauer hatten sich im Saal des Landgutes Ritter eingefunden und amüsierten sich köstlich.

Gefreut hat sich jetzt auch unsere stellvertretende Vorsitzende Ute Tenbrink (2. v.l.). Sie erhielt aus den Händen von Anne Ritter, Mathilde Messing und Gabi Willemsen (v.l.), stellvertretend für die gesamte Theatergruppe, einen Scheck über 500 Euro. 

Jugendgruppen von St. Otger sammelten Tannenbäume ein.

Stadtlohn. Wie schon in den zurückliegenden Jahren waren auch am Jahresanfang  2017 Jugendgruppen der Pfarrgemeinde St. Otger wieder mit vielen Helfern unterwegs, um gegen eine Spende Tannenbäume einzusammeln. Bei der mit großem Engagement durchgeführten Aktion kam eine Vielzahl an Spenden zusammen. Diese wurden auf zwei Projekte aufgeteilt.

Simone Groth vom Vorstandsteam freute sich über die großartige Spende von 820 Euro. Diese wurde noch von einer Gruppe von Kindern, die sich auf die Firmung vorbereiteten, auf insgesamt mehr als 1000 Euro aufgestockt.

Familie Hanke organisierte Weihnachtsmarkt: 2420 Euro-Spende

Stadtlohn. Schon zum zweiten Mal organisierten Astrid und Jürgen Hanke im Garten ihres Hauses an der Eichendorffstraße einen Weihnachtsmarkt. „Insbesondere unsere Freunde, Nachbarn und meine Arbeitskolleginnen haben sich unheimlich engagiert“, so Astrid Hanke. Sie brachten selbstgebastelte Weihnachtsdekorationen aus Eisen und Holz mit, um sie an Besucher zu verkaufen.

Viele Hände waren damit beschäftigt, Glühwein auszuschenken oder Kuchen, Plätzchen und andere Leckereien „an den Mann“ zu bringen. Tochter Emma hatte mit ihrer Freundin Marle eigens einen „Tante-Emma-Laden“ aufgebaut. „Das machen wir im nächsten Jahr wieder“, so Emma und Marle.

Zum Erstaunen aller Beteiligten konnte Birgit Winking (Bild re.), Mitglied unseres Vorstandsteams,  2420,16 Euro für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker oder behinderter Kinder aus unserer Region entgegennehmen. „Es ist schon unglaublich, dass bei einer privaten Aktion so viel Geld für einen guten Zweck zusammen gekommen ist“, freute sich Birgit und versprach, dass dieses Geld zu 100% für die Erfüllung von Wünschen betroffener Kinder verwendet wird

„Restcent-Aktion“ der Kreisbediensteten spendet 1000 Euro

Borken./Stadtlohn.  Stefan Pelz (li.) und Peter Gahlmann (re.) vom Personalrat der Kreisverwaltung Borken übergaben Paul Bußhoff, Mitglied des Vorstandsteams unseres Vereins, eine Spende in Höhe von 1000 Euro. Dieser freute sich über die Spende und versicherte, dass dieses Geld zu 100 % für eine Wunscherfüllung verwendet wird.  

Schon seit einer Reihe von Jahren spenden ca. 700 Bedienstete der Kreisverwaltung Monat für Monat den Cent-Betrag ihres Lohnes oder Gehaltes. Damit wurden auch in den zurückliegenden Jahren viele gemeinnützige Institutionen und Vereine unterstützt.

C&A-Filiale in Ahaus spendete 2000 Euro

Ahaus.  Nicht zum ersten Mal spendete die Fa. C&A (Filiale Ahaus) für unseren Verein. In diesem Jahr waren es 2000 Euro, die Paul Bußhoff von der Filialleiterin Tanja Kösters entgegennehmen konnte. 

Marktstandbetreiber spendeten an „Aktion Kind“ 500 Euro

Ahaus/ Stadtlohn. Lange mussten Sie mit Ihren Ständen auf den Kirmesplatz in Ahaus ausweichen. Nun stehen Sie seit zehn Jahren wieder auf dem Marktplatz: Die Familien Schlüter aus Stadtlohn und Terdues aus Legden.

Dies war offensichtlich Anlass genug für eine besondere Aktion. Die Fam. Terdues backte an ihrem Rosenstand allerlei Plätzchen und verkaufte sie an die Marktbesucher. Am Geflügelstand der Fam. Schlüter wurde Wildgulasch mit Spätzle verkauft.

Den Ertrag in Höhe von 500 Euro konnte jetzt unser Vorstandsmitglied Lisa Veeh   entgegennehmen. Sie erklärte den Spendern die Arbeit unseres Vereins und wofür ihre Spende gebraucht wird. Die beiden Familien waren beeindruckt und freuten sich mit Lisa über gut angelegtes Geld.

Der Schalke-FanClub Stadtlohn spendet über 1.400,-Euro

November 2016. Der Schalke-Fanclub „Total Blau Stadtlohn 1991 e.V.“ feierte am 12. November 2016 sein 25-jähriges Jubiläum. Ein Team des Vereins organisierte aus diesem Grund eine Spendenaktion. Jetzt wurde durch dieses Team ein Scheck über  1.404,-- Euro an unseren Verein übergeben. Martin Buning und Markus Hoge vom Vorstands-Team freuten sich sehr über die Spende und versicherten, dass die Spende ausschließlich für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder verwendet wird.

Die KFD Wüllen spendete zum zweiten Mal an unseren Verein

November 2016. Unser Vorstandsteam bekam von der Sprecherin der „Katholischen Frauenbewegung Deutschlands“, Ortsverein Ahaus-Wüllen, Frau Rita Gewers, eine Einladung zu zwei Generalversammlungen des Vereins.

Paul Bußhoff nahm nach 2014 die Einladung zum zweiten Mal gerne an und erläuterte den anwesenden Vereinsmitgliedern anhand von Beispielen die Arbeit  und die Vorgehensweise unseres Vereins. An den beiden Veranstaltungen in der Gaststätte „Hof zum Ahaus“ nahmen insgesamt ca. 360 Frauen teil.

Am Ende strahlten alle gemeinsam, denn Frau Gewers konnte unserem Verein einen Betrag von 1.300 Euro übergeben. Paul Bußhoff bedankte sich dafür ganz herzlich und machte deutlich, dass dieses Geld zu 100 % für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder verwendet wird.  

Mitarbeiterinnen der Kleiderstube St. Otger Stadtlohn spendeten auch an uns

November 2016. Stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen trafen sich sechs Frauen  der Kleiderstube St. Otger mit der Vertreterin von „Familie in Not“, Gertrud Obens, und unserem Vorstandsmitglied Paul Bußhoff. An beide Stadtlohner Vereine wurde jeweils eine Spende in Höhe von 1000 Euro übergeben. Gertrud Obens und Paul Bußhoff erklärten den Anwesenden, wie sie mit einer solchen Spende umgehen und wer davon profitiert. Beide dankten den Vertreterinnen der Kleiderstube für ihr Engagement.

20 Radfahrer aus Stadtlohn quälten sich für eine riesige Spende

Im Juni 2016 fuhren insgesamt 20 Rennradfahrer mit Begleitfahrzeugen über 236 Kilometer von Stadtlohn nach Norderney – und das an einem einzigen Tag. Zum neunten Mal fuhren sie diese Strecke – immer für einen guten Zweck.

Bei der diesjährigen „Quäl-dich-Tour“ war der Name Programm, denn der Wettergott war nicht auf der Seite der Pedalritter. Bis zum Mittagessen fuhren die Stadtlohner im Dauerregen. Danach wurde es ganz langsam besser. Gott sei Dank kamen sie noch rechtzeitig zur letzten Fähre in Norddeich-Mole an und konnten nach einer kurzen Stärkung nach Norderney übersetzen.

Im Vorfeld war für die Tortur fleißig gesammelt worden. 51 Spender brachten insgesamt 16.000 Euro zusammen, die jetzt bei einem Treffen im Garten des Südlohners Dieter Bauer übergeben wurden.

Unser Verein konnte sich über eine Spende in Höhe von 4000 Euro freuen, die Ute Tenbrink gerne entgegennahm. Jeweils 6000 Euro gingen an das Hospiz in Stadtlohn und die Dieter-Bauer-Stiftung.

Die Vorbereitung für die Jubiläumstour (zehnte „Quäl-dich-Tour“) im nächsten Jahr laufen schon. Start ist am 15. Juni 2017, 05.00 Uhr, am Busbahnhof in Stadtlohn. Bis um 20.30 Uhr müssen die Radfahrer in Norddeich-Mole sein – dann fährt die letzte Fähre Richtung Norderney.

Benefiz-Wunschkonzert der Stadtlohner Musikkapellen

Am 20. Mai 2016 fand auf dem neu gestalteten Marktplatz in Stadtlohn ein ganz besonderes Konzert statt. Anlässlich ihres Schützentages hatte die St. Georgius-Schützengilde gemeinsam mit den drei Stadtlohner Musikkapellen – Husaren, Spielmannszug der Karnevalsgesellschaft „Um Bütt und Pütt“ und die Wiesentaler, zu einem Benefizkonzert zu Gunsten des Stadtlohner Vereins „Aktion Kind“ eingeladen – und sehr viele kamen.

Die Bürgerinnen und Bürger konnten einen Musikwunsch äußern, der dann gegen eine Spende gespielt wurde.

Oberst Uwe Stapper (li.), und Major Markus Plate (3. v.li.) übergaben nun im Beisein von Vertretern der beteiligten Musikkapellen an unseren Vorsitzenden Rob Holtschlag (4. v.li.) einen Scheck in Höhe von 1100 Euro.

Acht Fahnenoffiziere spenden an „AKTION KIND“

Stadtlohn. Die acht Fahnenoffiziere der St. Georgius Schützengilde aus Stadtlohn treffen sich unter dem Namen „Die Fahnen“ immer mal wieder zu einem gemütlichen Beisammensein. Dass es ihnen dabei nicht nur ums „Spaß haben“ geht, bewiesen die Offiziere bei einem der letzten Treffen.

„Uns geht es gut und deshalb wollten wir auch mal etwas für andere tun, denen es nicht so gut geht“, so die einhellige Meinung der Clubmitglieder. Sofort schafften die Männer Fakten, indem alle in ihre Geldbörsen griffen und Geldscheine sammelten.

Bei einem Treffen der Fahnenoffiziere im Garten des Vorsitzenden des Stadtlohner Vereins „AKTION KIND“, Rob Holtschlag, übergaben fünf Mitglieder des Offiziersclubs einen Betrag in Höhe von 750 Euro an „AKTION KIND“, um so schwer behinderten oder erkrankten Kindern einen Wunsch zu erfüllen.

Bei der Übergabe der Spende fehlten Bernhard Gertz, Bernhard Könning und Bernhard Erning.

Zur Freude von Rob Holtschlag hatten am Ende des Abends die anwesenden Offiziere eine Beitrittserklärung zum Verein „AKTION KIND“ unterschrieben. Sie verpflichten sich zur Zahlung eines Jahresbeitrages von mindestens 10 Euro. Damit werden die anfallenden Kosten beglichen. „Die Spenden können deshalb zu 100 % für die Erfüllung eines Kinderwunsches verwendet werden“, so Rob Holtschlag von „AKTION KIND“.   

Nachbarschaft spendet an „Aktion Kind“

Legden / Stadtlohn. Anlässlich ihres Nachbarschaftsfestes übergaben die Anwohner der Wagenfeldstraße und des Lönsweges eine Spende in Höhe von 300 Euro an „Aktion  Kind“ aus Stadtlohn. Kiara Hater, Anna-Lena Breuer und Charlotte Böckmann hatten zu Jahresbeginn allen Nachbarn ein „gutes neues Jahr“ gewünscht und dabei Geld für eine gemeinsame Spende gesammelt. Organisiert hatte Christiane Willing die Aktion. Paul Bußhoff vom Vorstandsteam des Vereins freute sich über die Spende und erläuterte der Nachbarschaft die Arbeit des Vereins „Aktion Kind“.  „Die Spende wird zu 100 % für die Wunscherfüllung schwer kranker Kinder aus unserer Region gebraucht“, versprach Paul Bußhoff.   

Der Nikolaus kam noch einmal mit großem Geschenk!

 

Südlohn/Oeding. Terminschwierigkeiten und Krankheiten hatten den „Nikolaus“ Reinhold Kleinemühl aus Südlohn immer wieder daran gehindert, das von ihm und seiner Familie eingesammelte Geld an den Verein „Aktion Kind“ aus Stadtlohn zu übergeben.

Nun war es endlich so weit. Lisa Veeh (li.) und Mary Steverding (re.) nahmen von der Familie Kleinemühl eine Spende in Höhe von 1225,55 Euro entgegen.

In der Weihnachtszeit hatte der „Nikolaus“ insgesamt 13 Familien einen Besuch abgestattet. Außerdem war er auf den Weihnachtsmärkten in Südlohn und Oeding aktiv. Unterstützt wurde er dabei von seinen Töchtern Yvonne und Katrin (die Ideengeber zu dieser Aktion) sowie Freund Jan Probst. Die drei stellten den Knecht Ruprecht dar. Seine Ehefrau chauffierte die Akteure zu den Auftrittsorten. Bei allen Gelegenheiten sammelte das erfolgreiche „Team“ Geld für den Verein „Aktion Kind“ aus Stadtlohn.
 
„Wie freuen uns natürlich auch jetzt noch über diese großartige Spende, denn die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder ist ja nicht  an eine Jahreszeit gebunden. Die leidgeprüften Kinder strahlen immer, wenn wir ihnen durch solche Spenden eine große Freude machen können“, so Lisa Veeh.

 

 

Jugendgruppen von St. Otger spenden an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Wie in jedem Jahr, so war auch Anfang Januar 2016 wieder der Jugendverband der Pfarrgemeinde St. Otger aus Stadtlohn, bestehend aus einer Reihe von Jugendgruppen, mit insgesamt 93 Personen im Stadtgebiet unterwegs.  Auch diesmal klingelten sie an unzähligen Türen, um Weihnachtsbäume zu sammeln und dafür um eine Spende zu bitten. In 42 selbst eingeteilten Bezirken fuhren die Jugendlichen und ihre erwachsenen Traktor- und Lkw-Fahrer den ganzen Tag mit großem Engagement  (aber auch viel Spaß) umher.

Am Ende spendeten die „Weihnachtsbaumbesitzer“ insgesamt mehr als 4700 Euro. Zwei Drittel des Betrages wurde den zahlreichen Jugendgruppen zur Verfügung gestellt,  ein Drittel ging in diesem Jahr an den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“. Lisa Veeh vom Vorstand des Vereins freute sich über die Spende in Höhe von 1450,86 Euro. „Dieser Betrag trägt zu 100 % dazu bei, Wünsche schwer kranker Kinder zu erfüllen“, so Lisa Veeh. 

„Lichterfest“ in Almsick / Spende an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Im letzten Dezember veranstaltete Familie Schulz aus Almsick zusammen mit Freunden und Nachbarn zum zweiten Mal ein „Lichterfest“. Dazu wurden in sehr schön gestalteten und beleuchteten Räumen eine große Menge verschiedener Dekorationsgegenstände zum Kauf angeboten. Daneben gab es kalte und warme Speisen sowie frisch Gegrilltes. Die ganze Aktion wurde durch einige Musiker mit Livemusik begleitet. Zur großen Freude aller Beteiligten kamen bei gutem Wetter sehr viele Besucher.

Lisa Veeh vom Vorstand der „Aktion Kind“ aus Stadtlohn freute sich sehr, dass sie nun schon zum zweiten Mal von der Familie Schulz eine Spende entgegennehmen konnte. Die Aktiven vom „Lichterfest“ in Almsick überreichten ihr den Ertrag dieses Festes in Höhe von 1300 Euro. „Ein wunderbarer Einsatz und ein großer Beitrag, um schwer kranken Kindern einen Wunsch zu erfüllen“, bedankte sich Lisa Veeh.

Lichtgitter-Belegschaft und -Firmenleitung spenden an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Simone Groth vom Stadtlohner Verein „Aktion Kind“ konnte in diesen Tagen aus den Händen des Betriebsratsvorsitzenden Manfred Sicking und des Geschäftsführer der Fa. Lichtgitter, Dirk Schuchardt, eine Spende in Höhe von 1515 Euro entgegennehmen.

Nachdem sich zunächst Teile der Belegschaft am Jahresende für eine Spende aus der so genannten „Cola-Kasse“ ausgesprochen  hatten, plädierte M. Sicking dafür, eine Spendenbox aufzustellen. In diese konnten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine individuelle Spende geben. Empfänger sollte der Verein „Aktion Kind e.V.“ aus Stadtlohn sein.

Die Belegschaft spendete bei dieser Aktion insgesamt 915 Euro. Als Anerkennung  für dieses Engagement stellte die Firmenleitung weitere 600 Euro  zur Verfügung.   

Simone Groth freute sich sehr über diese Aktion, die der Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder dient.

 

 

Bei Freunden und Familie für „Aktion Kind“ gesammelt.

Stadtlohn. In den letzten Wochen sammelte Gaby Möllers aus Stadtlohn während einer Wichtelaktion bei ihrer sportlichen Familie, den Kegelclubs „Propper Böllekes“ und „Die Kugelflitzer“ sowie ihrem Romme- und Saunaclub für den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“. Insgesamt konnte Gaby Möllers (auf dem oberen Foto re.) einem Vertreter des Vereins 350 Euro für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder übergeben. 

Reisebüro Westmünsterland spendet 1000 Euro an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Die Inhaberin der Westmünsterland-Reisebüros Stadtlohn und Borken, Petra Südhoff-Leijzer (links im Bild), überreichte an Ute Tenbrink vom Verein „Aktion Kind“ aus Stadtlohn einen Scheck in Höhe von 1000 Euro.

Im Zuge der Reisebüro–Wiedereröffnung in Stadtlohn und während einer Gruppen-Sonderreisen-Veranstaltung wurden 153 Euro für die Wunscherfüllung schwer kranker Kinder gesammelt. Petra Südhoff-Leijzer stockte den Betrag auf 1000 Euro auf. „Wir arbeiten schon lange für „Aktion Kind“ und haben deshalb auch in diesem Jahr wieder auf Weihnachtsgeschenke für unsere Geschäftspartner verzichtet“, so Frau Südhoff-Leijzer.    

Nachtwächter unterwegs für gute Zwecke

Stadtlohn. 900 Personen in ca. 35 Gruppen begleitete der Stadtlohner Nachtwächter Bernhard Uepping in diesem Jahr durch die Innenstadt Stadtlohns. Auf eine präzise und gleichwohl sehr unterhaltsame Art brachte er seinen Gästen die Vergangenheit der Stadt nahe. Er verschweigt  auf seinen ca. 2-stündigen Rundgängen auch nicht die dunkle Seite Stadtlohns, die er in seinem Buch „Nie wieder – Stadtlohn unterm  Hakenkreuz“ beschreibt. Bernhard Uepping versteht es auch, seine Gäste mit „Dönekes“ und Liedern bei guter Laune zu halten.

Es hat schon Tradition, dass der Nachtwächter seinen Anteil an den Einnahmen guten Zwecken zur Verfügung stellt.

Bernhard Uepping erschien in voller Montur mit Hellebarde und Laterne, um an den Verein „Aktion Kind“, vertreten durch Ute Tenbrink, und an das Elisabeth-Hospiz, vertreten durch Dagmar Höing, jeweils einen Spendenscheck in Höhe von 905 Euro zu übergeben.

Schwestern spendeten 800 Euro an „Aktion Kind“

Vreden/Stadtlohn. Wie schon im letzten Jahr boten die Schwestern Paula Ibing und Alwine Bennink-Somplatzki auf dem schönen Weihnachtsmarkt in Ammeloe unter anderem selbstgefertigte Schals und Decken an.

Aus edlen Materialien hatten sie in vielen Stunden Schals, Decken und andere Dinge gestrickt oder geklöppelt. Viele Besucher des Weihnachtsmarktes waren begeistert und kauften die Handarbeiten.

Den Erlös aus dieser Aktion in Höhe von 800 Euro spendeten die Schwestern an den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“.  andarbeitenPaul Bußhoff vom Vorstand des Vereins freute sich über die Spende:“ Mit diesem Geld können wir einem schwer kranken Kind aus unserer Region einen Wunsch erfüllen.“  

Klasse 7b spendet 500 Euro an „Aktion Kind“

Stadtlohn.  Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Stadtlohn hatten schon im letzten Schuljahr anlässlich eines Schulfestes eine Tombola veranstaltet. Mit großem Engagement wurden unter der Leitung der Klassenlehrerin Frau Brouwers-Busch (re. im Bild) die verschiedensten Preise zusammengetragen.

Vorgesehen war, dass der Erlös aus dieser Tombola der Verschönerung und Erneuerung des Schulhofes dienen sollte.

Die 19 Schülerinnen und Schüler  der Klasse 7b waren sich jedoch einig. Sie wollten das Geld einem „noch besseren Zweck“ zukommen lassen. Markus Hoge (li. im Bild) vom Vorstand des Vereins „Aktion Kind“ aus Stadtlohn freute sich über die Spende von 508,40 Euro, die zu 100% für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder gebraucht werden.

Fa. Petrotec spendete 2000 Euro an „Aktion Kind“

Borken-Burlo. In der letzten Woche übergaben Mitarbeiter der Fa. Petrotec-Biodiesel aus Burlo einen Scheck über 2000 Euro an den Vorsitzenden des Stadtlohner Vereins „Aktion Kind“, Rob Holtschlag. Auf Anregung des Geschäftsführers Jean Szemama (ganz links) verzichtete die Firma in diesem Jahr darauf, ihren Kunden und Freunden Weihnachtsgeschenke zu überreichen. Stattdessen wurden Weihnachtsgrüße versandt mit dem Hinweis auf eine Spende an den Verein „Aktion Kind“. Dieser Verein erfüllt Wünsche von dauerhaft schwer kranken Kindern, um ihnen und ihren Familien ein kleines Stück Lebensfreude zu schenken. Rob Holtschlag freute sich sehr über die großzügige Spende und versprach, dass diese zu 100 % für die Erfüllung von Kinderwünschen verwendet wird. 

Frauenkleiderbörse spendete an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Bereits zum sechsten Mal organisierten 19 Frauen aus Stadtlohn im letzten November eine Frauenkleiderbörse. Zweimal jährlich werden innerhalb von nur drei Stunden Frauenkleidung und verschiedene  Accessoires verkauft. Dazu bieten die Organisatorinnen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an.

20 % des Verkaufserlöses aus der Börse und den Erlös aus dem Verkauf des Kuchens spendeten die Frauen an den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“. Lisa Vee (li.) und Birgit Winking (2. v.li.) vom Vorstandsteam des Vereins freuten sich über eine Spende in Höhe von 800 Euro, die zu 100 % für Wunscherfüllungen schwer kranker Kinder gebraucht wird.

Für den 05. März 2016 organisieren die 19 Frauen bereits die nächste Frauenkleiderbörse und hoffen auch dann wieder auf regen Besuch.

3.300 Euro für „AKTION KIND“

Stadtlohn. Monika und Ernst Summen aus Stadtlohn feierten Anfang August ihre Goldhochzeit. Schon in der Einladung zu ihrem Fest hatte das Paar seine Gäste gebeten, von Geschenken abzusehen und dafür an den Stadtlohner Verein „AKTION KIND“ zu spenden. Möglicherweise trugen das schöne Wetter und die gute Stimmung dazu bei, dass ihre Gäste sich sehr spendenfreudig zeigten.

Monika und Ernst Summen überreichten jetzt der stellvertretenden Vorsitzenden von „AKTION KIND“, Ute Tenbrink (Bildmitte), insgesamt 3.300 Euro. „Wir freuen uns sehr über diese großartige Spende und werden sie zu 100% für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder verwenden“, so Ute Tenbrink.   

„Talente“ spendeten 1000 Euro an „AKTION KIND“

Südlohn/Stadtlohn. Seit 1996 präsentieren Bürgerinnen und Bürger aus Südlohn und Oeding unter dem Motto „Talente stellen aus“ Kunst und Kunsthandwerk im Haus Wilmers in Südlohn. Alle 18 Monate werden Holzarbeiten, Malereien, Eisenskulpturen und vieles mehr vielen Kunstinteressierten vorgestellt und zum Kauf angeboten. So auch im März 2013 und im November 2014. Alle ca. 15 Aussteller  verpflichteten sich, zu jeder Präsentation zwei Kuchen zu backen. Diese wurden im Künstlercafe angeboten. Den Erlös von 1000 Euro aus beiden Veranstaltungen übergaben jetzt Ursula Damm und Agnes Ribbert-Schmeing an Markus Hoge vom Stadtlohner Verein „Aktion Kind“. Dieser freute sich sehr über die großartige Spende und versicherte, dass die 1000 Euro zu 100% für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder verwendet werden.

Die nächste Präsentation der „Talente“ ist für März 2016 vorgesehen.

Autohaus spendet an „Aktion Kind“

Heek. Das Autohaus Sundermann aus Heek hatte am 07. Juni 2015 alle Türen für Besucher weit geöffnet. Bei schönem Wetter folgten viele Interessierte der Einladung. Darüber freute sich das Ehepaar Iris und Franz-Josef Sundermann ganz besonders, denn sie hatten sich entschlossen, den gesamten Umsatz an Getränken und Kuchen an diesem Tag an die „Aktion Kind“ aus Stadtlohn zu spenden. Alle Kosten gingen zu Lasten des Autohauses.

Als Richard Isfort, ein befreundeter Jäger, von der Aktion hörte, erklärte er sich bereit, an diesem Tag der offenen Tür Wild zu Grillen und die Einnahmen ebenfalls für die Spende zur Verfügung zu stellen.

Ute Tenbrink, die zweite Vorsitzende der „Aktion Kind“, freute sich sehr darüber, dass sie jetzt aus den Händen des Ehepaares Sundermann und Richard Isforts insgesamt eine Spende in Höhe von 4305, 50 Euro entgegennehmen konnte.

Ute Tenbrink wies darauf hin, dass mit diesem Geld Wünsche von schwer kranken und behinderten Kindern erfüllt werden. Das Geld wird zu 100% dafür genutzt, da der Verein „Aktion Kind“ ehrenamtlich arbeitet. 

Bogenschützen spenden an „Aktion Kind“

 

Stadtlohn. Anlässlich des „Stadtlohner Frühlings“ präsentierte sich die Bogensportabteilung des Sportvereins DJK Eintracht Stadtlohn am Sonntag zwischen Rathaus und Kirche. Von 13.00 Uhr – 18.00 Uhr konnten alle Besucher der Veranstaltung unter fachkundiger Anleitung eines versierten Bogenschützens eigene erste Erfahrungen mit dem Sportgerät „Pfeil und Bogen“ machen. „Wir wollten unsere Präsentation unbedingt mit einer guten Sache verbinden“, so der Abteilungsleiter Frank Schemmick. So konnten die Besucher des Standes für einen einzigen Euro fünf Pfeile auf eine Scheibe schießen. Das eingenommene Geld wurde gesammelt und noch am gleichen Abend an Lisa Veeh von der „Aktion Kind“ aus Stadtlohn übergeben. Lisa Veeh konnte sich über insgesamt 300 Euro freuen, die zu 100% für die Erfüllung von Wünschen scher behinderter Kinder ausgegeben werden. 

Schüler spendeten an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Die Klassen 4a und 4b der Hordtschule hatten in der Weihnachtszeit an einem Wettbewerb um die schönste Krippe in Telgte teilgenommen. Die 42 Kinder freuten sich unheimlich über ihren Erfolg, denn sie gewannen den „Bischof-Tenhumberg-Preis“. 100 Euro vom Preisgeld spendeten sie an den Verein „Aktion Kind“ aus Stadtlohn. Die 2. Vorsitzende Ute Tenbrink freute sich sehr über die außergewöhnliche Spende und bedankte sich herzlich bei den Kindern.

Im April wird die Sieger-Krippe noch einmal in der St. Otger-Kirche zu sehen sein.

Bücherbörse erbrachte 800 Euro für „Aktion Kind“

Südlohn. Zuhause kam Frau Beyer, Edeka-Marktleiterin in Südlohn, beim Einräumen von Büchern eine gute Idee: „Bücher kann ich nicht wegwerfen, daher habe ich mir gedacht, sie zusammen mit Büchern unserer Kunden auf einer entsprechenden Börse gegen eine Spende abzugeben.“

Viele Kunden brachten sehr viele Bücher zum Edeka-Markt. An einem Wochenende wurden alle dekorativ auf einem langen Tisch im Markt angeboten.

Auf diese Weise kamen 800 Euro an Spenden zusammen. Dieses Geld übergaben jetzt Frau Beyer (re.) und Frau Buß (li.) an Mary Steverding vom Verein „Aktion Kind“ aus Stadtlohn, die sich für die Spende herzlich bedankte: „Wir sind auf solche Spenden angewiesen und verwenden sie zu 100% für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder.“

Spende an „Aktion Kind“

Stadtlohn. Wie in jedem Jahr öffnete die Fa. „Münsterland Classic Cars“ aus Stadtlohn auch im Jahr 2014 die Türen für Freunde der Oldtimer. Viele kamen, bestaunten die gepflegten Fahrzeuge bei Kaffee und Kuchen oder nahmen an einer Rundfahrt teil.

Für die Spende an den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“ hatten sich die Firmeninhaber etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ein Mitarbeiter hatte ein altes so genanntes „Bonanza-Fahrrad“ restauriert, aufpoliert und zur Versteigerung freigegeben. Ein Vredener Oldtimerfreund ersteigerte das Fahrrad für 1001 Euro.

So freute sich Paul Bußhoff von „Aktion Kind“ über die Spende in Höhe von 1245 Euro, die ihm von Anja Wendholt, Thomas Iking und Barny Milic von der Fa. „Münsterland Classic Cars“ übergeben wurde. „Mit diesem Geld können wir die Wünsche schwer kranker Kinder erfüllen“, so Paul Bußhoff.

Reisebüro spendet für „Aktion Kind“

Stadtlohn. Die Inhaberin der Westmünsterland Reisebüros Stadtlohn und Borken, Petra Südhoff-Leijzer (auf dem Bild links) überreichte jetzt eine Spende von 1000 Euro an die stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Aktion Kind“ aus Stadtlohn, Ute Tenbrink.

Während einer Gruppen-Sonderreisen-Veranstaltung im Reisebüro wurden 130 Euro für die Wunscherfüllung kranker Kinder gesammelt. Petra Südhoff-Leijzer stockte den Betrag auf 1000 Euro auf: „Wir arbeiten schon lange für die Aktion Kind bei Wunscherfüllungen völlig ohne Honorar. Auch haben wir in diesem Jahr wieder auf Weihnachtsgeschenke an Firmen und Geschäftspartner verzichtet und dafür der Aktion das Geld für ihre Arbeit zu Verfügung gestellt.“      

Schwestern strickten und klöppelten für „Aktion Kind“

Vreden / Stadtlohn. Die Schwestern Paula Ibing und Alwine Bennink-Somplatzki hatten in vielen Stunden und Tagen die verschiedensten Dinge gestrickt und geklöppelt – vom Schal über wunderschöne Tischdecken bis zum Weihnachtsengel.

Eine Reihe von Helferinnen sorgte dann für den Verkauf dieser schönen Dinge auf dem dreitägigen Weihnachtsmarkt in Ammeloe.

Den  Erlös aus dieser Aktion, 1000 Euro, konnte nun Paul Bußhoff vom Verein „Aktion Kind“ als Spende in Empfang nehmen. „Wichtig ist uns, dass die Spender wissen, dass der gesamte Spendenbetrag zu 100 % für die Wunscherfüllung eines schwer kranken Kindes gebraucht wird“, so Paul Bußhoff.

Fa. Interhyp aus München überrascht „Aktion Kind“ mit einer 1000€-Spende

Stadtlohn/München. Der in Heek aufgewachsene Thomas Berghaus (Bildmitte) überraschte den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“ mit einer Spende von 1000 Euro.  Er ist Mitarbeiter in der Fa. Interhyp mit Hauptsitz in München, die private Baufinanzierungen vermittelt. Die Firma  unterstützt zwei Mal im Jahr Vereine und Institutionen mit Spenden von jeweils 75 000 € – 80 000 €. „Vor einigen Jahren rief unser Vorstandsvorsitzender diese Aktion ins Leben. Er war und ist der Meinung, dass, wenn es unserer Firma wirtschaftlich gut geht, sie auch verpflichtet ist andere zu unterstützen“, so Thomas Berghaus bei der Spendenübergabe. Seine Schwester hatte ihm von den Aktivitäten des Stadtlohner Vereins „Aktion Kind“ berichtet. Eine firmeninterne Kommission entschied, dass „Aktion Kind“ in diesem Jahr 1000 € erhält.

Das Team des Vorstandes von „Aktion Kind“ freute sich sehr über die Spende und machte deutlich, dass der Betrag zu 100 % für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder verwendet wird.

Oktober 2014

Getränkecenter „FRESCH+COOL“ spendete an „AKTION KIND e.V.“

 

Stadtlohn. Am 17.10.2014 eröffnete Markus Imping am Südlohner Weg in Stadtlohn den Getränkefachmarkt „FRESCH+COOL“ . Die vielen Besucher bestaunten am Eröffnungstag die riesige Auswahl an Getränke aller Art, die aus unserer Region, aber auch aus dem Ausland stammen. Nicht nur für Getränke war gesorgt: Familie und Freunde hatten Kuchen gebacken und Kaffee gekocht - Lieferanten spendeten für eine Tombola.

Die Einnahmen an diesem Tag in Höhe von 700 Euro spendete Markus Imping an die Stadtlohner Initiative „Aktion Kind e.V.“ Ute Tenbrink, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, erklärte bei der Übergabe: „ Dieser Betrag wird zu 100 % für die Erfüllung eines Wunsches eines schwer behinderten Kindes genutzt.“ 

 

Oktober 2014

520 Euro Spende an „Aktion Kind e.V.“

Stadtlohn. Der Kegelclub „Die Unschlüsssigen“ hatte im Oktober an der „Ice Bucket Challange“ teilgenommen. Die Mitglieder wollten aber nicht an die ALS-Stiftung spenden, sondern an einen gemeinnützigen Verein in unserer Region. Auf einer Spendenparty mit Familienmitgliedern und Freunden kamen 520 Euro zusammen, die an den Stadtlohner Verein „Aktion Kind“ gespendet wurden.

Oktober 2014

Bewohner der Friedhofstraße spendeten beim „Public viewing“

„Aktion Kind“ aus Stadtlohn freut sich über 800 Euro

Südlohn/Stadtlohn. Weltmeisterlich verhielten sich die Nachbarn der Friedhofstraße in Südlohn, als sie sich entschlossen, gemeinsam die Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft zu verfolgen. Familie Söbbing stellte ihr Wohnzimmer und den angrenzenden Wintergarten für ein „Public viewing“ zur Verfügung. Zum Teil trafen sich mehr als 25 Anwohner an den (manchmal langen) Abenden zum Bier und Grillwürstchen, um gemeinsam zu feiern. Alle fanden den Vorschlag von Erich Söbbing, den Erlös aus dem Verkauf der Getränke und der Würstchen für einen guten Zweck zu spenden, einfach super. So kam am Ende der stolze Betrag von 800 Euro zusammen.

Anlässlich der Spendenübergabe durch das Ehepaar Söbbing und Hendrik Lukas freuten sich Birgit Winking und Paul Bußhoff vom Verein „Aktion Kind“ aus Stadtlohn sehr und versprachen, dass jeder Cent für die Erfüllung von Wünschen schwer kranker Kinder ausgegeben wird.  

September 2014

DRK-Familienzentrum Prinz Botho spendete fast 400 Euro

Stadtlohn. Strahlende Gesichter gab es bei der Übergabe einer Spende durch Kinder, Eltern und Erzieherinnen des DRK-Familienzentrums an unseren Verein.

Anlässlich eines „Tages der offenen Tür“ war ein Frühlings-Café eingerichtet worden.

Hier wurde durch viele fleißige Hände Kaffee und Kuchen gegen eine Spende ausgegeben.

Den Erlös aus dieser Aktion in Höhe von 378,38 Euro durfte Paul Bußhoff entgegen nehmen.

 

April 2014  

Fa. ArteM aus Stadtlohn

Stadtlohn. übergab in der "Veltins-Arena" auf Schalke unserem Verein "Aktion Kind"
4500 Euro.

Der Betrag stammt aus einem "Jackpot". Die Firma zahlt für jedes Heimspieltor der "Knappen" 250 Euro in den Topf, der immer am Ende einer Halbserie für einen guten Zweck ausgeschüttet wird.

Februar 2014

„Nikolaus“ Manfred Lütjann

Weseke. aus Weseke übergab zusammen mit einer Reihe von Helferinnen und Helfern und seinem "Kollegen" Reinhold Kleinemühl unserem Verein eine Spende in Höhe von 10 756, 93 Euro. Er war für uns annähernd 100 Mal als Nikolaus aufgetreten.

Januar 2014

Die Stadtlohner Nachbarschaft Fröbelring, Fliednerstr., Gescher Dyk und Teile der Overbergstr.

Stadtlohn. hatte im Advent Plätzchen, Hörnchen usw. gebacken und gegen eine Spende verteilt. Der Erlös von insgesamt 1000 Euro wurde an unsere "Aktion Kind" gespendet.

Januar 2014

Fa. Edelmut aus Stadtlohn spendet 700 €

Stadtlohn. Wie schon in der Vergangenheit, so sammelte das Modegeschäft "Edelmut" aus Stadtlohn auch in diesem Jahr Spenden für einen guten Zweck.

Der Geschäftsführer Giampietro Salerno kaufte zur Weihnachtszeit bei einer Feinkostfirma in Hamburg allerhand Köstlichkeiten aus Italien ein, weil er das besondere Zusammenspiel von hervorragendem Essen und exclusiver Mode deutlich machen wollte.

Er bot diese erlesenen Zutaten zum Kauf an und spendete die Einnahmen in Höhe von 700 Euro an uns.

Januar 2014

Stadtlohner Westmünsterland Reisebüro spendete 1000 €

Stadtlohn. Die Inhaberin des Reisebüros, Petra Südhoff-Lijzer (re.), übereichte eine Spende in Höhe von 1000 Euro an die stellvertretende Vorsitzende von "Aktion Kind", Ute Tenbrink

Dezember 2013

Fa. Küchen-Krumme, Stadtlohn, spendete 1000 €

Stadtlohn. Die Belegschaft sowie Nachbarn und Freunde der Firma verkauften am Kiepenkerl-Sonntag im Oktober auf dem Firmengelände Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Den auf 1000 Euro aufgestockten Erlös übergab Firmenchef Hermann Krumme junior.

November 2013

Fa. Hetkamp, Borken, spendete 1000 € für „Aktion Kind“

Stadtlohn. Über eine Spende der Fa. Hetkamp aus Borken über 1000 Euro freute sich die stellvertretende Vorsitzende unseres Vereins, Ute Tenbrink. Sie nahm den Scheck aus den Händen des Prokuristen Heiko Seiffert aus Stadtlohn in Empfang.

November 2013

Fa. “Münsterland Classic Cars” aus Stadtlohn spendete 500 €

Stadtlohn. Thomas Iking und Barny Milic öffneten die Türen ihrer Firma für allen Oldtimer-Fans. Viele kamen, staunten und / oder machten eine Ausfahrt. Die Einnahmen daraus und der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen usw. gingen an uns.

September 2013

Brautpaar Kömmelt spendete 420 €

Stadtlohn. Das Brautpaar Nadine und Frank Kömmelt aus Stadtlohn hatten ihre "Hochtiedsnöger" losgeschickt. Die "Geschenke" wurden versteigert. Den Gewinn daraus spendete das Brautpaar und übergab das Geld an unsere Geschäftsführerin Lisa Veeh.

August 2013

Fa. Bau-ma-tec aus Stadtlohn spendete 300 €

Stadtlohn. Anlässlich der "Stadtlohner Gewerbetage" führten Inhaber und Beschäftigte der Firma verschiedene Aktion wie "Glücksrad" oder "Entenschießen" durch und baten um eine Spende. Der Betrag kam unserem Verein zugute.

Juni 2013

Tilly-Apotheke spendete 650 €

Stadtlohn. In der Stadtlohner Apotheke bekamen Kunden einen speziellen Kalender, der jeden Monat ein Preisrätsel über die Stadt Stadtlohn präsentiert. Außerdem wurden Kaffeetassen und Schirme angeboten. Den Kunden stand es frei, dafür eine Spende zu geben. Dabei kamen 650 Euro zusammen, die der Apothekeninhaber unserem Verein übergab.

März 2013

Firmandengruppe aus Stadtlohn spendete fast 1200 €

Stadtlohn. Sechs Mädchen und zwei Jungen feierten mit ihrer Gruppenleiterin und den Nachbarn ein "Lichterfest", auf dem Vogelhäuschen, allerlei Sterne, Glücksschweinchen bis hin zu Engeln verkauft wurden. Für das leibliche Wohl sorgte u.a. ein Metzger, der Grillfleisch fürs Fest spendierte.

Der Erlös in Höhe von 1200 Euro ging an "Aktion Kind"

Januar 2013